Häufig gestellte Fragen zu Ethanol Kamine

Häufig gestellte Fragen zu Ethanol Kamine

Häufig gestellte Fragen zu Ethanol Kamine

 

 

Hier finden Sie eine Übersicht der am häufigsten gestellten Fragen zu den Bioethanol Kaminen.

 

 

 


 

Sind unsere Kamine, Glas- und Standfeuer zum Beheizen von Wohnräumen geeignet?


Natürlich entsteht, wie bei jedem offenem Feuer, Wärme. Je nach Umfang und Größe des Feuers strahlt diese in den Wohnraum. Man kann aber wegen dieser Strahlungswärme nicht von Heizen sprechen, sondern von der gemütlichen und dekorativen Ausstrahlung eines offenen Feuers in einem Kamin, der in erster Linie eine angenehme und gemütliche Atmosphäre schafft.

Physikalisch sieht das so aus:

Wenn 1 Liter Bioethanol in einer Stunde verbrennt, wird eine Heizleistung von ca. 7 kWh erzeugt. Wenn 1 Liter Bioethanol in zwei Stunden verbrennt, wird noch ein ein Heizwert von c. 3,5 kWh erreicht.

Ein Kamin, der auf dem Baumarkt erhältlich ist und der mit Holz bzw. Kohlen befeuert wird, erreicht eine Heizleistung je nach Größe zwischen 5 und 12 kWh.

Zusätzlich produziert der Kamin neben der Strahlungswärme auch Speicherwärme, die je nach Qualität des Kamins erst nach und nach an die Umgebung abgegeben wird. Bioethanol Kamine geben wegen ihrer Konstruktion jedoch fast ausschließlich Strahlungswärme, jedoch keine Speicherwärme ab.

Die Ethanol Kamine sind jedoch in erster Linie sehr dekorative Wohnmöbel. Wenn der Bioethanol Kamin in den Betrieb genommen wird, strahlt eine wohltuende Wärme und es entsteht eine sehr schöne Atmosphäre. Zusätzlich wirkt das Feuer wie ein Luftbefeuchter, da alkoholhaltige Brennstoffe beim Verbrennungsvorgang Wasserdampf freisetzen. Des weiteren wird CO2 freigesetzt, welches jedoch völlig neutral ist, da die Menge der entspricht, die beim Wachstum der Pflanzen aufgenommen wird, aus denen der Bioethanol hergestellt wurde.

Beachtet werden muss auch, dass bei jedem Verbrennungsvorgang Sauerstoff verbraucht wird und insbesondere bei der Verbrennung von Bioethanol CO2 entsteht. Das bedeutet, dass der Raum gut belüftet und in regelmäßigen Abständen Frischluft zugeführt werden muss. Diese Frischluft ist naturgemäß kälter als die Raumtemperatur. Es kommt zu einer Vermischung und einer Absenkung der Raumtemperatur.

Fazit:

Die produzierte Wärme ist eher als ein Nebenprodukt zu sehen. Zwar können die Ethanol Kamine kurzzeitig Wohnräume erwärmen, eine ständige Zusatzheizung sind sie aber nicht. Die Ethanol Kamine sollen vor allen Dingen attraktiv sein und flexibel sein

Für die Bioethanol Kamine wird kein Schornsteinanschluss benötigt sowie keine Genehmigung durch den Schornsteinfeger. Daher können die Bioethanol Kamine ganz nach den Wünschen und Vorstellungen überall in jedem Raum aufgestellt werden.

Vor allen Dingen entsteht durch die Bioethnaol Kamine aber eine einzigartige Atmosphäre.
Ein Bioethanol Kamin macht es möglich, ein offenes Feuer und die damit verbundene angenehme Atmosphäre direkt in den Wohnbereich. Ein Bioethanol Kamin sorgt für Entspannung pur.


Seitenanfang




 

Was ist Bioethanol ?


Bioethanol oder auch Bioalkohol genannt, wird aus biologischen Rohstoffen, wie Getreide , Mais usw. gewonnen. Um ein schönes gelb/orangenes Flammenbild zu erzielen, wird der Bioethanol noch mit geringen Zusätzen versetzt. Bei der Verbrennung entstehen nur Wasserdampf und geringe Mengen an Kohlendioxid. Der Wasserdampf wirkt gleichzeitig wie ein Luftbefeuchter. Bioethanol verbrennt geruchlos und ohne Ruß, Rauch oder gar Asche.


Seitenanfang




 

Bioethanol oder Brenngel ?


Bei der Verbrennung von Bioethanol enststehen lediglich Wasserdampf und Kohlendioxid. Er verbrennt also nahezu rückstandslos, sehr sauber und mit einer sehr schönen gelblich - orangenen Flamme. Brenngel wird zwar ebenfalls auf der Basis von Bioethanol hergestellt, wird aber durch weitere Zusätze in der Konsistenz verstärkt und damit dickflüssig. Brenngel eignet sich also insbesondere für kleine und leichte Brennbehälter, die oft bewegt werden. Durch die Zähflüssigkeit wird z. B. ein überschwappen der brennenden Flüssigkeit erschwert. Auch wenn der Verbennungsprozeß ebenfalls unschädlich abläuft, bleiben aber die Zusätze nach der Verbrennung zurück. Brenngel erzielt auch nicht so ein schönes Flammenbild wie Bioalkohol.

 

Seitenanfang

 

 


 

Feuer ohne Rauch - geht das ?


Durch die Verbrennung von Bioethanol entsteht keinerlei Rauch und kein schädliches Abgas in relevanten Mengen. Das Ergebnis der Verbrennung besteht aus Wärme, Wasserdampf und etwas Kohlendioxyd. Die Menge des freigesetzten Kohlendioxyd entspricht der Menge, welche von 2 mittelgroßen Kerzen bei der Verbrennung freigesetzt wird. Der Raum sollte lediglich ausreichend gelüftet werden, um für einen angemessenen Luftaustausch zu sorgen.

 

Seitenanfang

 


 

Wieviel Wasserdampf entsteht bei der Verbrennung ?

 

Nur so viel, als hätten Sie einen Luftbefeuchter im Raum.

 

Seitenanfang

 


 

Sind die Kamine transportabel ?

 

Innerhalb kürzester Zeit ist ein Ethanol Kamin demontiert und an anderer Stelle wieder aufgestellt. Ideal für jeden Umzug, Hotels, Büros und vieles mehr.

 

Seitenanfang

 


 

Gibt ein Biothanol Kamin Wärme ab ?

 

Die Bioethanol Kamine wurden vorrangig dafür entwickelt, um die wohlige Atmosphäre und das angenehm beruhigende Flammenbild eines offenen Feuers zu ermöglichen. Natürlich entsteht wie bei jedem Brennvorgang auch bei einem Ethanolkamin das " Nebenprodukt " Wärme. Diese Wärmeabgabe, die Größe de Flammenbildes und der Verbrauch sind bei den meisten Modellen durch den Schieber in der Feuerwanne / Brennkammer regulierbar. Insbesondere in der Übergangszeit reicht ein Ethanolkamin oder auch Tischkamin aus, einen Raum mittlerer Größe auf angenehme Temperaturen zu erwärmen. Bei strengem Frost in der Winterzeit wird ein Ethanolkamin für die Dauer seines Einsatzes in jedem Fall die normale Heizung entlasten.

 

Seitenanfang

 


 

Wird eine Genehmigung vom Vermieter oder Schornsteinfeger benötigt?

 

Ethanolkamine sind Feuerstellen wie z.B. Fondue, Kerzenleuchter, Weihnachtsbaum usw. Sie unterliegen daher nicht der Feuerstättenverordnung und sind genehmigungsfrei.

 

Seitenanfang

 


 

Woraus bestehen die als Zubehör ausgewiesenen Scheite ?

 

Die Scheite bestehen aus einer speziellen hitzebeständigen und nicht brennbaren Keramik und sind daher immer wieder verwendbar.

 

Seitenanfang

 


 

Wieviel kostet das Befeuern ?

 

Ein herrlich loderndes Feuer in dem Bioethanol Kamin kostet nicht wesentlich mehr, als das Befeuern eines herkömmlichen offenen Kamines. Und das ohne Holz machen, einlagern, Holz holen, Funkenflug und Asche. Die Verbrauchskosten für einen gemütlichen Abend vor dem Kamin belaufen sich auf etwa 2 - 4 Euro.

 

Seitenanfang

 


 

Ist der Betrieb eines Bioethanol Kamin gefährlich ?

 

Wie bei jedem offenen Feuer bestehen auch hier bei unsachgemäßem Umgang selbstverständlich Gefahren. Wenn aber die Betriebsanleitung beachtet, die gleiche Vorsicht und Verantwortung walten läßt, wie es bei z.B. bei Kerzen usw. üblich ist, können auch hier die Risiken auf ein Minimum reduziert werden. Bei der Wahl z.B. des Aufstellortes sollte beachtet werden, dass Wärme immer nach oben steigt, dass z. B. Gardinen bei Zugluft nicht in die offenen Flamme gelangen können und das bei Haustiere besondere Vorsicht zu walten ist. Alle Bioethanol Kamine aus unserem Angebot werden in Deutschalnd hergestellt und bieten von der Konstruktion her ein Höchstmaß an Sicherheit. Die Brennkammern bzw. die Rückwand sind doppelwandig, so das z.B. bei Kamine mit Wandmontage die Wärmeabstrahlung nach hinten unabhängig vom Material Ihrer Wand ( Beton, Mauerwerk,Gipskarton usw. ) zu vernachlässigen ist.

 

 

Seitenanfang